Spezialisierte Pflege (Eingliederungshilfe gem. SGB XII)

Spezialisierte Pflege

Jede Pflege ist speziell, denn sie muss individuell auf den Menschen abgestimmt sein. So gibt es Krankheitsbilder, die einer speziellen Pflege und Betreuung bedürfen. Auch für spezielle Krankheitsbilder wie Morbus Huntington und Sucht bieten wir spezielle Pflegeangebote an.

 

Morbus Huntington

Für Menschen, die an der Erbkrankheit Morbus Huntington leiden, gibt es einen Bedarf an Pflegeplätzen, um die betroffenen Menschen entsprechend ihrem jeweiligen Krankheitsverlauf adäquat versorgen zu können.

Als bisher erste Einrichtung (nach SGB XI) in Bayern hat unser AZURIT Pflegezentrum Bad Höhenstadt einen Spezialbereich für Morbus Huntington eingerichtet, der für die betroffenen Bewohner ein ideales Umfeld darstellt, in dem sie sich wohl und sicher fühlen. 13 Pflegeplätze in Doppel- und Einzelzimmern stehen für die Bewohner, die an der Erbkrankheit leiden, im separat eingerichteten Wohnbereich zur Verfügung. Eine spezielle Möblierung bietet Bewohnern mit Bewegungsstörungen größtmögliche Sicherheit und minimiert ein mögliches Verletzungsrisiko.

Durch spezielle Fortbildungen besitzen unsere Mitarbeiter die fachliche Qualifikation sowie Kenntnisse über einen empathischen Umgang mit den Bewohnern.

 

Unser Ziel für die Bewohner

Unser Ziel ist es, dem Bewohner solange wie möglich weitgehende Selbständigkeit und Selbstbestimmung zu erhalten. Wir nehmen ihn in seiner Persönlichkeit und seiner Erkrankung an und bieten ihm eine geduldige, verständnisvolle und biografisch orientierte Begleitung.

 

Suchtkranke Menschen

Sucht ist eine Krankheit, die nie plötzlich auftritt. Vielmehr ist die Entwicklung dorthin ein länger andauernder Prozess, dem die Umgebung zunächst hilflos gegenübersteht. Treten zu der bestehenden Suchtproblematik noch weitere altersbedingte Krankheiten auf oder wird der Betroffene pflegebedürftig, so ist die Versorgung der Betroffenen zu Hause oft nicht in adäquater Weise gewährleistet und sichergestellt.

Unser AZURIT Seniorenzentrum Birken  hat sich auf die Pflege abhängiger Menschen, die aufgrund ihrer Sucht nicht ambulant betreut werden können, spezialisiert. Das Angebot richtet sich an volljährige Menschen mit psychischer Erkrankung, seelischer Behinderung und/oder Abhängigkeitserkrankung.

Die 2013 eigens dafür eingerichtete Wohngruppe namens SMART umfasst 26 Pflegeplätze, eine Therapieküche mit integriertem Speiseraum und einen Spiele- und Fitnessraum. In der Therapieküche werden die Mahlzeiten unter Beteiligung der dort lebenden Menschen zubereitet. Gemeinschaftsräume bieten die Möglichkeit zur Teilnahme am Leben, während das Bewohnerzimmer die Autonomie und Privatsphäre sichert.

Ein Team von geschulten Mitarbeitern mit sowohl fachlicher Qualifikation als auch persönlicher Eignung gewährleistet vom ersten Tag an eine qualitativ hochwertige Betreuung, die sich an den individuellen Bedürfnissen eines jeden einzelnen Bewohners orientiert.

Unsere Ziele für die Bewohner

  • Motivation zur Teilnahme am strukturiertem Leben
  • Förderung sozialer Kontakte
  • Förderung des abstinenten Lebens
  • Leben mit kontrolliertem Suchtmittelkonsum unter pflegerischer und ärztlicher Aufsicht
  • Ganzheitliches Versorgungs- und Betreuungskonzept