10. September 2021AZURIT Seniorenzentrum Palais Balzac in Leipzig verbindet sicheres Wohnen im Alter mit einem Stück Stadtgeschichte

Wer schon einmal in einem „Altbau“ gelebt hat, zum Beispiel aus der Jugendstil- oder Gründerzeit, der kennt den besonderen Reiz, den das Wohnambiente in diesen Gebäuden so attraktiv macht. Dies gilt auch für das AZURIT Seniorenzentrum Palais Balzac in Leipzig.

Zum 1. Oktober 2009 übernahm die AZURIT Gruppe das damalige Senioren- und Pflegehaus „Palais Balzac“ und führte es fortan weiter unter dem Namen AZURIT Seniorenzentrum Palais Balzac. Das Gebäude steht auf der amtlichen Denkmalliste des Landesamtes für Denkmalpflege Sachsen. Der in der Zeit von 1905 bis 1906 im Jugendstil/Reformstil errichtete und 1959 wieder aufgebaute Gebäudekomplex in der Roscherstraße 1 wurde ursprünglich als Verwaltungsgebäude der Königlich-Preußischen Eisenbahndirektion Halle, Zentrum-Nord, genutzt.

Bauherr war seinerzeit die Königliche-Preußische Staatseisenbahn. Als Baumeister/Architekten werden im Archiv Max und Woldemar Vogel genannt. Der markante Eckbau mit langen Flügeln verfügt über drei Geschosse auf hohem Sockelgeschoss und über ein ausgebautes Dachgeschoss. Die Sandsteinfassade besticht durch ihre Rustikaquaderung mit üppiger Sandstein-Bauplastik am Haupteingang, Giebelfeldverzierungen, überhöhtem Dachaufbau sowie Seitenflügeln mit je zwei dreiachsigen Risaliten.
Das AZURIT Seniorenzentrum Palais Balzac in Leipzig befindet sich in offener Blockrandbebauung nahe der Michaeliskirche und ist ein sicheres Zuhause für hilfebedürftige Menschen.

„Wir haben heute Bewohnerinnen bzw. Bewohner bei uns im Haus, die sich sehr gut an die Zeit erinnern, als hier noch die Verwaltung der Königlich-Preußischen Eisenbahndirektion untergebracht war“, so Dirk Salbert, der Leiter des AZURIT Seniorenzentrums Palais Balzac in Leipzig. „Die erfreuen sich natürlich an ihren Erinnerungen, die ein ganz anderes Bild der Räumlichkeiten darstellen, als das, welches unsere moderne Senioreneinrichtung heute ausmacht“. Und doch ist das eine oder andere noch wiederzuerkennen, wie zum Beispiel das Treppenhaus und die höheren Räume.

Die freundlichen Zimmer in der Senioreneinrichtung sind behaglich eingerichtet mit zeitgemäßen Möbeln und geschmackvollen Accessoires.
Hilfebedürftige Menschen aus Leipzig und Umgebung, die gerne das Flair eines Altbaus genießen wollen, kommen im AZURIT Seniorenzentrum Palais Balzac voll auf ihre Kosten. Sie können liebgewonnene, kleinere Möbelstücke von zu Hause mitbringen, wodurch die familiäre Atmosphäre im Haus noch unterstützt wird. Dem gesamten Mitarbeiterteam um Hausleiter Dirk Salbert liegt es am Herzen, für die Bewohner ein sicheres Zuhause zu schaffen, in dem die Menschen gerne leben.