30. Juli 2021Den Lebensabend genießen in historischem Gemäuer

AZURIT Seniorenzentrum Recenia in Hartmannsdorf bedeutet „Wohnen im Industriedenkmal“

Wer schon einmal in einem „Altbau“ gelebt hat, zum Beispiel aus der Jugendstil- oder Gründerzeit, der kennt den besonderen Reiz, den das Wohnambiente in diesen Gebäuden so attraktiv macht. Das gilt nicht weniger für industrielle Bauobjekte, die unter Denkmalschutz stehen.

Zu diesen gehört im sächsischen Hartmannsdorf das heutige AZURIT Seniorenzentrum Recenia, das vor rund fünf Jahren aus der ehemaligen Textilfabrik Recenia, einem Industriedenkmal, entwickelt wurde.

Der markante Klinkerbau wurde 1926/27 als Textilfabrik von dem englischen Textilunternehmer Leo Shaers errichtet, der die Wirk- und Webfabrik nach seiner Tochter Recenia benannte. Die Basis bildet ein eindrucksvoller Stahlbetonbau, der mit einer Klinkerverblendung umhüllt wurde – ein typischer Industriebau der Moderne. Am Eingangsbereich sind noch zwischen den Fensterachsen Schmuckreliefs zu erkennen, die auf die Fabrikgeschichte des Gebäudes verweisen. Kleine, in Stein gehauene Szenen, mit den Schriftzüge „Spulen“, „Scheren“, „Wirken“ und „Segen“. Zu DDR-Zeiten firmierte das Unternehmen als volkseigener Betrieb Feinwäsche „Bruno Freitag“.

Nach der Entkernung und umfangreichen Umbaumaßnahmen ist aus dem Fabrikgebäude eine moderne Senioreneinrichtung entstanden, die barrierefrei auf die Bedürfnisse der dort lebenden Menschen zugeschnitten wurde. Die Industriearchitektur bietet nunmehr ein wohnliches Ambiente in historischem Gemäuer.

„Wir haben noch heute Bewohnerinnen bzw. Bewohner bei uns im Haus, die hier in ihrer Jugend einmal ihre Arbeitsstätte hatten“, so Nancy Dargel. „Die erfreuen sich natürlich an ihren Erinnerungen, die ein ganz anderes Bild der Räumlichkeiten darstellen, als das, welches unsere moderne Senioreneinrichtung heute ausmacht“. Und doch sind die Treppenhäuser wiederzuerkennen, die hohen Räume, die zahlreichen großen Fenster, die heute einen weitläufigen Blick auf die Umgebung freigeben, was für die älteren Menschen, die hier ihren Lebensabend verbringen, von ganz besonderer Bedeutung ist.

Schon vor Jahren ist Industriedesign salonfähig geworden, denkt man an die vielen „Lofts“ die im Laufe der letzten Jahrzehnte in alten Industriebauwerken entstanden sind. Das ist absolut hipp und modern. Und genauso angesagt ist das AZURIT Seniorenzentrum Recenia für hilfebedürftige Menschen aus der Region, die nach dem „gewissen Etwas“ suchen.