AZURIT Seniorenzentrum Zehnthof öffnete seine Pforte im Rahmen des „Türöffner-Tags“ der Sendung mit der Maus

28
Nov
Die kleinen Gäste waren vom „Türöffner-Tag“ der Sendung mit der Maus im AZURIT Seniorenzentrum Zehnthof in Eisenberg begeistert

Buntes Unterhaltungsprogramm sorgte für strahlende Kinderaugen

Unter dem Motto „Was machen Oma und Opa eigentlich so im Seniorenheim? Langweilig rumsitzen? Nicht bei uns! Erlebe einen Tag mit im Seniorenzentrum und was hier so alles los ist“ öffnete das AZURIT Seniorenzentrum Zehnthof in Eisenberg am Mittwoch, den 3. Oktober 2018 von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr im Rahmen des „Türöffner-Tags“ der Sendung mit der Maus seine Pforte für Familien und Kinder. Neun kleine Gäste, im Alter zwischen sechs und dreizehn Jahren, waren gemeinsam mit ihren Familien in der AZURIT Senioreneinrichtung erschienen, um einmal einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.

Die Kinder konnten sich gemeinsam mit ihren Eltern an diesem Tag auf ein buntes Rahmenprogramm freuen, das keine Langeweile aufkommen ließ. Zu Beginn des besonderen Aktionstags, fand eine große Begrüßungsrunde mit allen teilnehmenden Kindern statt. Dabei erzählte Hausleiter Hendrik Meinen gemeinsam mit seinem Mitarbeiterteam über den Alltag der Bewohnerinnen und Bewohner, um den kleinen Gästen einen ersten Eindruck der Senioreneinrichtung zu vermitteln.

Im Anschluss konnten sich alle Anwesenden an unterschiedlichen Stationen, aufgebaut in der gesamten AZURIT Einrichtung, austoben. So konnten die Kinder zum Beispiel im Foyer einen Blick in die tägliche Arbeit der sozialen Beschäftigung werfen oder sich im Treppenhaus, gemeinsam mit dem Haustechniker, kreativ betätigen. Hier galt es die beliebte Maus, den kleinen blauen Elefant oder die lustige Ente zu malen. 

In den Bewohnerzimmern auf dem Wohnbereich im Obergeschoss wurden die elektrisch verstellbaren Betten ausgiebig getestet. Die Kinder zeigten sehr viel Neugierde und hatten viel Spaß daran, alles einmal ausprobieren zu dürfen. Ein Blick in das große Pflegebad sorgte für besondere Begeisterung: die elektrisch verstellbare Badewanne, gefüllt mit Bällen und Luftballons, lud zum Toben und Spielen ein.

Begleitet wurden die Kinder nicht nur von ihren Familien und den Mitarbeitern der Senioreneinrichtung: das AZURIT Maskottchen „Hans A. Zurit“ führte die kleinen Gäste auf einer extra angefertigten „Wanderkarte“ durch das AZURIT Seniorenzentrum Zehnthof. So auch in den Keller der Senioreneinrichtung in Eisenberg. Die kleinen Gäste entschieden sich spontan für die Besichtigung des Abschiedsraums, in dem ein Sarg sowie eine Urne aufgebaut waren. Unterstützt wurden die Mitarbeiter hier, von Wilfried Frei, Inhaber des Bestattungshauses Frei in Eisenberg, der den interessierten Kindern alle Fragen beantwortete.

Ein weiteres Highlight war der aufgebaute Hindernisparcours im Innenhof der Einrichtung, der mit einem Alterssimulationsanzug gemeistert werden musste. Durch den Anzug konnten sich die kleinen Gäste spielerisch in die Situation hinein versetzen, mit einem Rollator oder einem Rollstuhl unterwegs zu sein. Natürlich durfte auch der hauseigene Bewohnerbus mit der eingebauten Rollstuhlrampe besichtigt werden. Als kleines Erinnerungsgeschenk erhielten alle neun Kinder zum Abschluss noch ein Exemplar des AZUIRT HANSA Comics mit Hans A. Zurit. Während eines Spaziergangs durchs Haus trifft Hans A. Zurit in dem Comic, auf die Menschen, die hier in verschiedenen Positionen ihre Arbeit erledigen.

„Unser Einrichtung war nun schon das zweite Mal bei diesem besonderen Aktionstag dabei“, erzählte Hausleiter Hendrik Meinen. „Es war wieder einmal ein ganz besonderes Erlebnis. Die Zusammenkunft zwischen den Kindern und unseren Senioren und die damit verbundenen vielfältigen Erfahrungen und Erlebnisse haben Jung und Alt gleichermaßen bereichert. An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal herzlich für das Engagement und die Unterstützung bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bedanken.“