Besucherinformationen

Informationen für Angehörige und Besucher:innen

Ein sicheres „Hallo“ 

Die globale Corona-Pandemie stellt seit dem 11. Februar 2020 bis heute weltweit Menschen vor diverse Herausforderungen. Die AZURIT Gruppe nimmt ihre Verantwortung für die Bewohner:innen, Mitarbeiter:innen und Besucher:innen sehr ernst. Wir stehen im intensiven Austausch mit Ärzten, Gesundheitsämtern und Bundes- und Landesbehörden und aktualisieren unser Wissen regelmäßig.

Wir beobachten weiterhin die Entwicklungen zum Coronavirus sehr aufmerksam und passen die Maßnahmen dem aktuellen Geschehen an. Bitte beachten Sie unabhängig von dieser Seite die Informationen, die Sie durch Ihre betreuende Einrichtung erhalten.

Sicheres Besuchskonzept

Die in unseren Einrichtungen lebenden Bewohner:innen gehören zur sogenannten Risikogruppe und wir tun alles dafür, sie nach bestem Wissen und Gewissen zu schützen. Unsere Einrichtungen verfolgen ein angepasstes und individuell abgestimmtes Besuchskonzept, das in Übereinstimmung mit den länderrechtlichen und bundesrechtlichen Regelungen steht.

Der Schutz von uns allen ist unser oberstes Ziel!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in den Einrichtungen und bitten Sie uns zu unterstützen, dass dieses Stück Freiheit uns allen erhalten bleibt. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass dem aktuellen Geschehen angepasste und auch sehr kurzfristige Änderungen im Besuchsablauf eintreten können.

Informationen im Überblick

Gerne geben wir telefonisch Auskunft über den Gesundheitszustand Ihrer Angehörigen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir jeweils nur gegenüber einem Angehörigen oder einer Angehörigen pro Bewohner:in diese Auskunft geben können. Wir bitten Sie, die erhaltenen Informationen innerfamiliär zu teilen. 

Lieferanten und Mitarbeiter:innen von Dienstleistungsunternehmen

Selbstverständlich werden alle Maßnahmen, die dem Schutz der Bewohner:innen und Mitarbeiter:innen dienen, durchgeführt. Besuche von Lieferanten und Dienstleistungsunternehmen werden dem aktuellen Infektionsgeschehen und den länderrechtlichen Regelungen zu den Inzidenzzahlen angepasst.

Versorgung, Cafeteria und Speisesäle

Alle zentralen Speisesäle sind geöffnet. Die Öffnungen werden dem aktuellen Infektionsgeschehen und den länderrechtlichen Regelungen zu den Inzidenzzahlen angepasst, d.h. es kann auch kurzfristig zu Änderungen im Ablauf kommen.

Hygienemaßnahmen Einrichtung, Bewohner:innenzimmer und Apartments

Zusätzlich zu den regulären und vorgeschriebenen Standardhygienemaßnahmen, halten wir alle unsere Mitarbeiter:innen zur strikten Einhaltung darüberhinausgehender Hygienemaßnahmen an. Wir reinigen vorbeugend alle Oberflächen desinfizierend, auch in den Bewohner:innenzimmern und Gemeinschaftsräumen, die ein erhöhtes Kontaminationsrisiko aufweisen. Hierzu zählen beispielsweise Lichtschalter, Fenster und Türgriffe, Handläufe, Tastenfelder in oder an Aufzügen, Griffbereiche von Schränken.

Beschäftigung und interne Veranstaltungen

Alle internen und externen Veranstaltungen werden dem aktuellen Infektionsgeschehen und den länderrechtlichen Regelungen zu den Inzidenzzahlen angepasst.

Teststrategie

Schnellteststrategie für geimpfte und nicht geimpfte Personen

Wir bitten um Verständnis, dass Ihre Besuche in den Einrichtungen nur nach den länderrechtlich, verbindlich erklärten Regelungen erfolgen können.

Inzwischen ist eine große Anzahl der Bewohner und Mitarbeiter geimpft, was wir als Träger explizit befürworten und begrüßen.

Aber es gibt bisher keine bundesweit verhängte Impfpflicht und es gibt auch den einen oder anderen medizinischen Grund, der gegen eine Impfung spricht. So gibt es in unseren Einrichtungen auch eine Anzahl an Bewohnern, wie auch Mitarbeitern, die nicht geimpft sind.

Daher werden selbstverständlich in unseren Einrichtungen weiterhin Tests vorgenommen. Die Anzahl der Testungen werden dem aktuellen Infektionsgeschehen und den länderrechtlichen Regelungen zu den Inzidenzzahlen angepasst.

Ein Test nimmt pro Person ca. 20 Minuten in Anspruch. Es müssen die persönlichen Daten der Testperson aufgenommen werden. Ein Abstrich wird dem Nasen- oder Rachenraum entnommen und in eine entsprechende Testlösung eingebracht. Nach 2 Minuten muss diese Lösung dann auf die Testkassette getropft werden. Danach sind weitere 15 Minuten abzuwarten, um das Ergebnis zu erhalten.

> Weitere Informationen zur Teststrategie

Aktuelle Besucherrichtlinien 

Sie sind erkrankt, haben Erkältungssymptome oder den Verdacht sich mit Covid infiziert zu haben? Wir bedanken uns, wenn Sie Ihren besucht verschieben.

Seit dem 01.10.2022 sind wir verpflichtet nur getesteten Personen den Zutritt zu gewähren und unser einrichtungsspezifisches Testkonzept einzuhalten. Wir bitten alle Angehörigen, uns beim Schutz der Bewohner:innen zu unterstützen. Eine sehr große Hilfe ist, wenn Sie bereits getestet in die Einrichtung kommen und Ihr Testergebnis vorlegen, da das Testen sehr zeitaufwendig ist. Der mitgebrachte Test, sowohl mittels eines PoC-Antigen-Schnelltests als auch mittels eines PCR-Tests, darf maximal 24 Stunden alt sein. Selbstverständlich werden bis auf Weiteres in unseren Einrichtungen Tests vorgenommen.

Ein Test nimmt pro Person ca. 20 Minuten in Anspruch. Es müssen die persönlichen Daten der Testperson aufgenommen werden. Ein Abstrich wird dem Nasen- oder Rachenraum entnommen und in eine entsprechende Testlösung eingebracht. Nach 2 Minuten muss diese Lösung dann auf die Testkassette getropft werden. Danach sind weitere 15 Minuten abzuwarten, um das Ergebnis zu erhalten.

1) Anmeldung 

Bitte melden Sie sich beim Besuch in der Einrichtung an. Haben oder hatten Sie Anzeichen einer Atemwegserkrankung oder einen fieberhaften Infekt, dürfen Sie unsere Einrichtung auf keinen Fall betreten. Sollten Sie in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten und/oder erkrankten Person gehabt haben, dürfen Sie unsere Einrichtung ebenfalls nicht betreten.

2) Mund-Nasen-Schutz

Bitte tragen Sie jederzeit einen Mund-Nasen-Schutz (FFP2-Maske).

3) Mindestabstand

Bitte halten Sie den Mindestabstand von 1,5 Metern ein.

4) Hygiene

Waschen Sie bitte Ihre Hände und nutzen Sie Desinfektionsmittel.
Bitte wahren Sie die Nies- und Hustenetikette (in die Armbeuge oder ein Taschentuch).
Bitte verzichten Sie auf das Händeschütteln.